Der Beruf des Landschaftsgärtners

Lieber Berufsinteressent, Pack dir deine Arbeitssachen, steck dir deine Handschuhe Hosentasche, einen Zollstock, ein arbeitsfestes Handy und lerne den kreativen Beruf des Landschaftsgärtners kennen. Bei uns hast du alle Voraussetzungen, ein richtiger Landschaftsgärtner zu werden, der sich nicht nur richtig gut in Pflanzen- und Materialkunde auskennt und der nicht nur eine Baustelle top organisieren kann. Sondern einer, der sich später mal selbst seine eigene Oase mit Wasser, Holz, Beton und Metall bauen kann.

 


Der 10 Punkte Plan für eine Ausbildung bei Kösters  

Optimaler Einstieg
Du absolvierst ein zweiwöchiges Praktikum, bevor die Arbeit auf den Baustellen beginnt. Die Zuordnung zu den Leistungsbereichen wird im Zuge der Ausbildung für einen bestimmten Zeitraum fixiert . Dadurch lernst du die gesamte Bandbreite des Garten- und Landschaftsbaues kennen.

Lehrbaustelle
Zur Vorbereitung auf die Zwischen- und Abschluss­prüfung wickelst du ein Projekt in einem Praxisbeispiel auf dem Betriebshof komplett ab.

Azubi-Austausch
Im dritten Ausbildungsjahr darfst du gerne an einem zweiwöchigen Austausch mit anderen qualifizierten Ausbildungsbetrieben in Deutschland teilnehmen.

Schulungsprogramm
Während der Wintermonate nimmst du an unserem internen Schulungsprogramm für Auszubildene teil.  

Prüfung des Ausbildungszustandes
Einmal pro Ausbildungsjahr prüft der Ausbildungsleiter deine Fähigkeiten, um ggf. weitere Schulungs­maßnahmen einzuleiten.

Gemeinsames Jahresgespräch
Einmal pro Ausbildungsjahr findet ein gemeinsames Gespräch zwischen dem Ausbildungsleiter und allen Azubis statt, um die Nöte und Probleme der Azubis kennenzulernen.

Einzelgespräch
Einmal pro Jahr findet ein Einzelgespräch zwischen Dir und deinem Ausbildungsleiter statt, indem du erfährst, was in der Ausbildung gut/nicht so gut läuft.

Prüfungsvorbereitung
Bei einem eintägigen Prüfungsprojekt mit abschlie­ßendem Prüfungsgespräch prüfen wir, wo du stehst und ob du auf deine Prüfung vorbereitet bist.

Nach der Ausbildung, was dann?
Vor allem im letzten Lehrjahr entscheidet sich die Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis. Was hat der Azubi in all den Schulungen für Ergebnisse erzielt? Wie wird er von den Vorarbeitern beurteilt? Passt er menschlich ins Team? Was hat er für Zukunftspläne? Bei Übernahme steht jedem Auszubildenden ein Schulungskonzept zur Verfügung, um sich beispielsweise zum Vorarbeiter-Stellvertreter oder Vorarbeiter zu entwickeln. Dieses Gespräch findet dann mit der Geschäftsleitung und Deinem Ausbildungsleiter statt.  

Ausbilder:
Manuel Ewers, Gerd Kösters und Philipp Kösters

Übernahme bei guten Leistungen garantiert.
In unserem Unternehmen garantieren wir unseren Azubis eine Top-Ausbildung. Wir gehen aber noch einen Schritt weiter: Wir garantieren dir die Übernahme! Die Voraussetzung ist: Auch du gibst dein Bestes und schließt deine Ausbildung mit guten Leistungen ab.